Hier finden Sie alle Konvektoren inklusive Zubehör, die wir produzieren. Allgemeine Informationen zu Konvektoren erhalten Sie weiter unten.

UNTERFLURKONVEKTOREN

Thermifloor EstrichkonvektorSuperfloor C EstrichkonvektorSuperfloor CV EstrichkonvektorSuperfloor CVHK EstrichkonvektorSuperfloor CVEC EstrichkonvektorSuperfloor CVHKEC EstrichkonvektorThermitor U-Set BodenkanalkonvektorVariofloor Bodenkanalkonvektor
Roll- und LinearrosteZubehör Konvektoren

STAND- UND WANDKONVEKTOREN

Thermitor HochleistungskonvektorKalor Paneel StandkonvektorThermitor V StandkonvektorVario-Trittstufe StandkonvektorHeizleiste WandkonvektorZubehör Konvektoren

Bitte wählen Sie das Modell aus, das Sie interessiert. Danach können Sie zwischen den einzelnen Modellen blättern.
Auf der Modellseite finden Sie dann Highlights, Beschreibung und Technische Daten.
Sollte es Modellabstufungen geben, erhalten Sie die entsprechenden Informationen.



PRINZIPIELLES ÜBER KONVEKTOREN

Die Kaltluft des Raumes strömt in den Konvektor, wird erwärmt und erzeugt Konvektionswärme. Die aufsteigende Warmluft bildet eine „Wärmewand“ vor dem Fenster und heizt gleichzeitig den Raum.

Wichtig ist die Abschirmung der Kaltluftstrahlung.
Bei kalten Außenwänden und insbesonders bei geschosshohen Glasflächen (Türen, Fenster, Fassaden) spielen drei negative Einflussgrößen eine entscheidende Rolle:

  • STRAHLUNGSENTZUG
    Wärmequellen geben ihre Energie immer an Flächen mit niedrigen Temperaturen ab. Je größer die Temperaturdifferenz ist, umso größer ist der Energiestrom. Große Fensterflächen wirken daher häufig als Kaltstrahler. Dies wird als „Strahlungsentzug“ empfunden.
  • REDUZIERUNG DER KALTLUFTSTRÖMUNG
    Kaltluftströmungen können unangenehme Zugerscheinungen im Fußbodenbereich verursachen. An kalten Fenster- oder Wandflächen kühlt sich die Raumluft ab und fällt zum Fußboden herab. Die Kaltluftströmung wird dann zum Raum hin umgelenkt.
  • VERHINDERUNG DER KONDENSATION VON RAUMLUFT AN FENSTERFLÄCHEN
    Durch niedrige Oberflächentemperaturen von Scheiben wird die Raumlufttemperatur abgesenkt. Hierdurch kann es zum Ausscheiden von Luftfeuchtigkeit aus der Raumluft an den Innenflächen kommen.
    Ständige Kondensation kann zu Bauschäden führen. Ein besonders kritischer Raum ist z. b. ein Wintergarten. Ihre Glasflächen- bzw. Schaufenster behalten mit Konvektoren den vollen Durchblick!

WIE FUNKTIONIEREN KONVEKTOREN?

Der von Warmwasser durchströmte Konvektor erwärmt über seine Lamellen die umgebene Luft. Diese steigt nun nach oben und die kältere Raumluft kann von unten in den Konvektor nachströmen. Es entsteht so ein natürlicher Kreislauf von höchster Effizienz, der den Raum schnell und gleichmäßig erwärmt. Die Wärmeleistung des Konvektors erhöht sich wesentlich, wenn mit Luftleiteinrichtungen eine Kaminwirkung erzeugt wird.
Heizkonvektoren können sowohl in Hoch- als auch Niedertemperaturanlagen eingesetzt werden und haben sich als echte Energiesparwunder etabliert.


WELCHE QUALITATIVEN MERKMALE SIND ENTSCHEIDEND?

Konvektoren werden je nach Anforderungsprofil sehr vielfältig eingesetzt.
Sofern es die Einbau-Situation zulässt, ist ein Stahl-Konvektor einem Kupfer-Alu-Konvektor vorzuziehen. Der Stahlkonvektor hat eine höhere Stabilität und damit eine längere Lebensdauer. Durch die Oval- bzw. Rechteckrohre wird ein kleinerer Luftwiderstand und somit physikalisch verbesserte Konvektionsbedingungen erreicht. Bei Stahlkonvektoren mit Feuerverzinkung kommt noch ein weiterer, positiver Aspekt hinzu: die elliptischen, wasserführenden Stahlrohre und Lamellen des Konvektors erreichen durch das Zinkbad einen hocheffektiven und vor allem dauerhaften Wärmeübergang. Die mechanische Festigkeit dieser Konvektoren gilt als bislang einzigartig.


Konvektoren mit Oval- bzw. Rechteckrohren haben bessere Konvektionsleistungen als herkömmliche mit Rundrohren.


INDIVIDUALITÄT UND MÖGLICHKEITEN

Rollroste sind formschöne, begehbare Abdeckungen in verschiedenen Farben, Querschnitten und Materialien. Die Gestaltung ist vielseitig: Sonderlösungen für die Anpassung an verschiedenste Raumsituationen wie Gehrungen, Schrägen und Aussparungen sind möglich.
Sie haben die Wahl zwischen Linearrosten, Rollrosten und Parallelrosten.
Alle in KALOR-Bodenkanal-Heizungen eingebauten Abdeckroste sind begehbar.

Die Formen und das Material der Stäbe sind sowohl nach Design- als auch Beanspruchungswünschen wählbar. Für höchste Beanspruchungen wählen Sie unser Edelstahlprofil 20 x 10.
Für farbige Lösungen bieten sich die Alu-Profile an. Für Holzfreunde haben wir auch entsprechende Holzroste im Angebot. Wir haben für fast alle Wünsche an Längen, Abschrägungen, Gehrungen oder auch Aussparungen Lösungen anzubieten. Fragen Sie unsere Techniker bei speziellen Wünschen.